Wimpernverlängerung

Der Traum einmal lange und dichte Wimpern ohne Mascara zu besitzen, kann gelebt werden. Bei der dauerhaften Wimpernverlängerung werden auf die eigenen, einzelne synthetische Wimpern appliziert.  Es werden pro Auge ca. 90-100 Wimpern gesetzt. Diese Wimpern wirken sehr natürlich und verlängern und verdichten die eigenen Wimpern. Die künstlichen Wimpern werden durch einen Spezialkleber fixiert, sodass die sie wasserfest sind. Dadurch ist Schwimmen, Sport und Saunabesuchen kein Riegel vorgeschoben. Nach drei bis vier Wochen ist aufgrund des natürlichen Haarwechsels ein auffüllen der synthetischen Wimpern empfehlenswert.

Wer Lust auf etwas außergewöhnliches hat, kann sich einige Highlights setzenlassen. Durch ein paar farbige Wimpern bringt man mehr Glanz und Abwechslung in die Wimpern.

Einige Pflegehinweise für eine dauerhafte Wimpernverlängerung:
24 Stunden nach der Applikation: Vermeidung von Berührungen und bürsten der Wimpern. Kein Kontakt mit Wasser und Wasserdampf. Dies beinhaltet das Schwimmen, Sauna und Solarium. Nach 24 Stunden ist der Kleber getrocknet.

Pflege:
Fett- und Ölfreie Augen Make-Up Entferner verwenden.
Keine flüssigen Eyeliner.
Entfernung Lidstrich mit Q-Tip.
Wimpern möglichst nicht reiben.
Keine Wimpernzange.
Wenn überhaupt noch nötig, dann nur wasserlösliche Wimperntusche auf die Spitze auftragen.
Sauna und Tauchen beeinträchtigen die Haftfähigkeiten des Klebers.